Gestern hat Tesla für die Kunden des Model S ein Software-Update eingespielt. Ohne Werkstattbesuch sondern über die Internetverbindung des Autos finden Besitzer jetzt einfach die neue Funktion vor.

Im dazugehörigen Blogeintrag stellt Tesla klar, dass es noch kein autonomes Fahren ist und wir als Fahrer noch in der Verantwortung stehen.

While truly driverless cars are still a few years away, Tesla Autopilot functions like the systems that airplane pilots use when conditions are clear. The driver is still responsible for, and ultimately in control of, the car. What’s more, you always have intuitive access to the information your car is using to inform its actions.

In einem Kurzen Videointerview mit Bloomberg erklärt Elon Musk auch kurz seine Sicht auf den Stand der Dinge, die Verantwortung und einen kleinen Ausblick erwartet selbst komplett autonome Teslas in fünf bis sechs Jahren.

(youtube: https://www.youtube.com/watch?v=60-b09XsyqU)

Erste Eindrücke

Aber am eindrucksvollsten sind die ersten Eindrücke, die Tesla-Fahrer auf Youtube posten:

(youtube: https://www.youtube.com/watch?v=3yCAZWdqX_Y)

Ich kann es kaum erwarten gerade bei langen Strecken die Zeit im Auto endlich vernünftig zu nutzen und mich bei Rückfahrten einfach schlafen zu legen. Niemand mag Rückfahrten!