Vor drei Jahren bin ich mit einem Fotoprojekt kolossal gescheitert. Ich wollte in jeder Woche des Jahres 2010 ein Foto hochladen. Das hat mehr oder weniger gut funktioniert. Zumindest bis zum 20. März, als ich das letzte Bild hochlud. Was ist also die logische Konsequenz, wenn man es nicht schafft, jede Woche ein Bild zu posten? Richtig, man versucht für jeden Tag ein Bild zu posten.

Der Vorteil ist, dass die Erwartungshaltung an jedes einzelne Bild kleiner wird. Ich will einfach meine Erinnerungen aus einem Jahr festhalten. Es werden also mit Sicherheit nicht 365 fotografische Highlights. Hoffentlich werden es überhaupt 365 Fotos.

Nach der Idee fühlte es sich sehr willkürlich an, einfach damit anzufangen. Also dachte ich mir, dass ich genau eines meiner Lebensjahre auf diese Weise dokumentieren könnte. Nach kurzem Nachrechnen fiel mir dann auf, dass dies Quasi der Countdown auf meinen 30. Geburtstag wäre. Das ist eigentlich mehr Aufmerksamkeit, als dieses Datum verdient. Das ist mir aber auch egal. Heute ist mein 29. Geburtstag und heute Abend geht es los.