Einszweiundvierzigkommadrei

schnaps

Endlich gibt es Gewissheit, wohin es uns verschlägt. Wir ziehen in die Alte Schnappsfabrik in der Neustadt. Nachdem der Vormieter die Räumlichkeiten frei gab, entsteht dort nun eine Ansammlung von Medienunternehmen. Dazu gehören wir ab dem 1. Oktober dann auch.

Dort wo früher der Alte Senator gebrannt wurde, schmieden wir bald Websites. Außerdem sind noch ein paar interessante Konzepte in Planung, die uns evtl. tolle Dinge ermöglichen. Doch alles zu seiner Zeit. Erst einmal muss noch eine Wand gezogen werden, damit unser Büro entsteht.

schnaps3

Dann steht der Umzug mit dem ganzen Krempel an. Seit dem letzten Umzug hat sich das sicher vermehrfacht. Positiver Nebeneffekt des ganzen ist für mich übrigens ein massiv verkürzter Arbeitsweg. Unter Berücksichtigung der meisten Verkehrsregeln brauche ich bei entspanntem Gang von Haustür zu Haustür eine Minute und 42,3 Sekunden. Ich freue mich auf das neue Umfeld.